Dieser Blog wird gepflegt von
Frank Wiesenberg

Update: 19. März 2021
Version DCCCXCII
Copyright © 2010-2021

Willkommen beim
Römer-Blog des
RÖMISCHEN VICUS

Der Römer-Blog ist ein Teil des Projekts

www.roemischer-vicus.de

Neben dem kleinen "Blick hinter die Kulissen" sammeln sich im Römerblog einige interessante und auch ein paar kuriose oder lustige Notizen zu den Themen Römer, römisches Reenactment, Living History, Archäotechnik und experimentelle Archäologie an.

Das Römer-Jahr 2021 steht nun in den Startlöchern. Hoffentlich wird es nicht wieder durch die Corona-Präventionsmaßnahmen komplett "ausgebremst". Im Rahmen der Möglichkeiten werden wir hier aber trotzdem einige kleinere Aktionen vorstellen.
... schaut öfter mal wieder rein! Oder abonniert gleich den RSS-Newsfeed um keine Neuigkeit zu verpassen!


BLOG-ARCHIV
START

2021 --- Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Janua
r --- 2021
2020 --- Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar --- 2020
2019 --- Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar --- 2019

Am 19.03.2021 von QVINTVS:
Neues aus der RömerWelt Rheinbrohl: Der Steinkreis ... die Auflösung, Teil 3

Im RömerBlog-Eintrag vom 12. März hatte ich ja gefragt, welche Funktion die rätselhaften beiden Steinkreise mitten auf der Aktionsfläche der RömerWelt am caput limitis in Rheinbrohl haben könnten.

Heute kann ich - nach einigen Stunden schweißtreibender Team-Arbeit - endlich sagen, was es damit auf sich hat. Es handelt sich natürlich nicht um etwas Mystisches, oder gar Religiöses, erst recht nicht um etwas Astronomisches. Die Lösung ist viel profaner: Es handelt sich um zwei komplette Ringe aus Tuffstein, die aus einer Ausgrabung eines römischen Brunnens in Bornheim-Uedorf stammen. Dank der diese Grabung bearbeitende Außenstelle Overath des Rheinischen Amtes für Bodendenkmalpflege konnten wir diese doch recht stattlichen Steinblöcke im Januar abholen und für die RömerWelt sichern. Herzlichen Dank nach Overath an dieser Stelle!

Insgesamt haben wir fast vier komplette Ringe von jeweils 6-7 Steinen bergen können, wobei die ersteren (oberen) beiden Ringe deutlich schlechter erhalten sind. Diese stehen nun als Ladegut für den römischen Kran im Außengelände bereit, eventuell wird der eine oder andere größere Tuffsteinblock beizeiten auch in der Steinmetz-Werkstatt der RömerWelt verarbeitet werden.

Sehr interessant sind die römischen Steinmetz-Marken auf einigen (nicht allen!) von den Steinen:

Den ersten der beiden gut erhaltenen Ringe haben wir heute im Außengelände der RömerWelt als "Brunnen-Visualisierung" aufgestellt. Sobald die Grabungsdokumentation vorliegt, wird noch eine schön illustrierte Erläuterungstafel bei den Brunnensteinen aufgestellt. Soviel kann ich jetzt schon verraten: Die außergewöhnliche Größe dieses Brunnens (für eine villa rustica, also ein römisches Landgut) war nicht die einzige Sensation bei der Ausgrabung in Uedorf! Der zweite vollständige Ring wird dann später in die Umgestaltung des Eingangsbereichs der RömerWelt integriert. Hierfür müssen aber erst die Bautätigkeiten für den LernWelt-Anbau an die RömerWelt beendet sein.

Die neue "Brunnen-Visualisierung" kann schon morgen bei dem ersten Öffnungstag in diesem Jahr im Limes-Informationszentrum und Erlebnismuseum RömerWelt am caput limitis besichtigt werden. Für den Besuch des Museums ist allerdings vorab eine Terminbuchung erforderlich, am besten über die Museums-Webseite www.roemer-welt.de und das dortige Kontaktformular.


Am 18.03.2021 von QVINTVS:
Neues aus der RömerWelt Rheinbrohl: "Leise" Saison-Eröffnung am 20. März 2021

Wenn der aktuelle Corona-Inzidenzwert im Landkreis Neuwied dies zulässt, dann wird die RömerWelt am caput limitis in Rheinbrohl am kommenden Samstag (20.03.2021) wieder ihre Türen für die Besucher öffnen. Durch die in der 17. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz vergesehene Vorausbuchungspflicht für Museen ist eine Anmeldung vor dem Besuch erforderlich (siehe die unten stehenden Details). Es gilt auch weiterhin das im letzten Jahr bewährte und an die aktuelle Verordnung angepasste Hygienekonzept der RömerWelt.

Unter den momentan erforderlichen Corona-Präventionsmaßnahmen ist natürlich auch kein Museums-Programm mit Handwerks-Vorführungen, Führungen oder Workshops möglich. Also wird es eine "leise" Saison-Eröffnung 2021 geben. Aber die RömerWelt freut sich darauf, überhaupt wieder öffnen zu dürfen!

 

"Wir öffnen am 20. März!
Vorausbuchung ist notwendig

Liebe Gäste und Freunde der RömerWelt,

wir sind froh Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab Samstag, 20. März die RömerWelt öffnen können. 

Die Öffnungszeiten sind: Dienstag bis Sonntag & Feiertag: 10.00 bis 17.00 Uhr

VORAUSSETZUNG:

Ein Besuch des Erlebnismuseums ist nur mit einer vorherigen Vorausbuchung eines Zeitfensters möglich.

Die Zeitfenster sind: 10.00 bis 13.00 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr

Die Buchung kann per Formular oder per E-Mail oder Telefon 02635-921866 unter Angabe Ihrer persönlichen Daten in den Bürozeiten von Dienstag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 16 Uhr erfolgen. Eine Buchung eines Zeitfensters ist für bis zu 14 Tage im Voraus möglich.

Bitte beachten Sie, dass zum Zustandekommen der verbindlichen Buchung eine Bestätigung von uns per E-Mail notwendig ist, bitte bringen Sie diese mit. Ein Besuch ohne vorherige Anmeldung ist derzeit nicht möglich.

Bitte beachten Sie die Hygienevorschriften vor Ort. Für den Besuch ist das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske, KN95/N95 oder FFP2) für Besucher ab 6 Jahren Vorschrift.

Wir hoffen sehr, Sie bald wieder als unsere Besucher begrüßen zu dürfen.

Kontakt:
RömerWelt am caput limitis - Arienheller 1 - 56598 Rheinbrohl
Tel. 02635 921866 - info@roemer-welt.de - www.roemer-welt.de
www.facebook.com/caputlimitis"

Quelle: Webseite www.roemer-welt.de


Am 18.03.2021 von QVINTVS:
Neues aus der RömerWelt Rheinbrohl: Die Balken ... die Auflösung, Teil 2

Hier die Lösung der heutigen Frage, welche Funktion die Balken in der Backstube der RömerWelt am caput limitis in Rheinbrohl nun haben könnten. Wie von Christian auf facebook richtig erkannt dienen sie als Aufhängepunkt für eine Hebevorrichtung. Mit dem am Balken befestigten Kettenzug (mit Zugkraft von 1 Tonne) läßt sich der Läuferstein der großen Mühle der RömerWelt mühelos anheben. In dieser Position kann die Mühle dann vor und nach Gebrauch gereinigt werden. Das war bislang nicht möglich, weshalb die große Mühle bei den Backtagen nur als - höchst attraktives - Dekostück verwendet werden konnte.

Für den in diesem Jahr noch geplanten Backhaustag, weitere Thementag mit Betrieb in der Backstube und auch zu museumspädagogischen Zwecken können wir nun die schöne große Mühle auch richtig nutzen.

Dieser moderne Kettenzug ist zwar eine sichere Lösung, aber keine wirklich attraktive. Deswegen soll sie bei passender Gelegenheit durch die maßgeschneiderte Rekonstruktion eines römischen Hebezeuges ersetzt werden. Das dürfte mal wieder ein "Winterprojekt" sein. Bis dieser "zeitgenössisch-authentische" Flaschenzug ins Backhaus einziehen kann wird die moderne Variante natürlich nur kurz zum Anheben des Läufersteins montiert. So wird sie das römische Ambiente nicht stören.

 


 

ERGÄNZUNG: Jetzt hätte ich fast die Auflösung der weiteren Fragen vergessen! Im anderen Bild waren ja noch ein paar weitere Details zu sehen. Repariert wurde zwischenzeitlich der Holz-Eimer, dann haben wir von Rudi zwei neue Back-Schieber bekommen (Danke dafür!) und neu hinzugefügt wurde ein Ausschnitt in die Giebelwand - der als Rauchabzug beim Betrieb der Backöfen dienen soll. Das wäre dann die vollständige Lösung aller heutigen Fragen.

 

Der Vollständigkeit halber hier noch das Fotos vom Transport der Balken. Vielen Dank für die Vermittlung und Zwischenlagerung an Manu! Und vielen Dank für die Aufarbeitung samt Streichen an Martin!

Was die beiden Steinkreise in der RömerWelt angeht, da muss ich die Antwort leider noch immer schuldig bleiben. Mit etwas Glück kann ich morgen schon einen Hinweis geben.


Am 18.03.2021 von QVINTVS:
Neues aus der RömerWelt Rheinbrohl: Die Balken ... die Auflösung, Teil 1

Vor gut einer Woche hatte ich ja gefragt, was es mit den beiden schweren Holzbalken in der RömerWelt am caput limitis in Rheinbrohl auf sich haben könnte (siehe den RömerWelt Blogeintrag vom 12.03.2021).

Heute kann ich die Lösung zumindest andeuten.

 

Die beiden schweren Balken haben natürlich nichts mit den beiden obskuren Steinkreisen zu tun. Mittlerweile sind beide alten Holzbalken aufgearbeitet und gestrichen - und sie haben rechtzeig vor der für den kommenden Samstag (20.03.2021) geplanten Saison-Eröffnung* der RömerWelt ihren neuen Platz im Gebälk des Backhauses gefunden.

Beim Schreiben dieses Blog-Eintrags ist mir aufgefallen, daß wir die Balkenfarbe so gut getroffen haben, daß das rechts stehende Foto ein regelrechtes Suchbild ist.

Also, versteckt sind im nebenstehenden Bild:

- zwei neue Balken

- zwei weitere neue Sachen

- eine reparierte Sache

- und etwas neu Hinzugefügtes

Viel Spaß beim Suchen!

 

Was die beiden Steinkreise in der RömerWelt angeht, da muss ich die Antwort leider noch schuldig bleiben. Mit etwas Glück kann ich morgen schon einen Hinweis geben.

Es bleibt also spannend ... die Auflösungen folgen demnächst an dieser Stelle ...

 

* Zur Saison-Eröffnung der RömerWelt folgt noch ein RömerBlog-Eintrag.


Am 14.03.2021 von QVINTVS:
Neues aus der RömerWelt Rheinbrohl: Die "LernWelt" wird gebaut

Der oder die eine oder andere RheinbrohlerIn oder Bad HönningerIn hat es ja schon gesehen - an der RömerWelt Rheinbrohl wird seit Anfang des Jahres fleißig (an)gebaut. Gerade entsteht dort die LernWelt, bestehend aus einem Museumspädagogik-/Seminarraum und zwei Büros. Wir freuen uns, dass nach langer Planung es nun endlich begonnen hat - und man schon deutliche Baufortschritte sehen kann. Bis zur Fertigstellung wird es allerdings noch ein wenig dauern. Mit etwas Glück steht der Museumspädagogik- und Seminarraum aber schon in der zweiten Jahreshälfte zur Nutzung bereit.

Der "Museumspädagogische Anbau LernWelt an die RömerWelt Rheinbrohl" wird vorgenommen und finanziert von der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, mit wesentlicher finanzieller Unterstützung des Vorhabens durch die Europäische Union und das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch die ELER-Verwaltungsbehörde "Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz" im Rahmen des LEADER-Ansatzes des Entwicklungsprogramms EULLE.

Der Anbau wird betreut von P2 Architektur mit Energie, Dipl.-Ing. Silke Pesau (freie Architektin, Unkel). Der Rohbau wird von der Bauunternehmung Kampler GmbH (Bad Honnef) erstellt.

Und wann macht das Museum wieder auf?

Wenn die Inzidenzwerte es zulassen, dann kann die RömerWelt am kommenden Samstag (20.03.2021) in ihre neue Saison starten. Das auch unabhängig von der bestehenden Baustelle, aber (noch) entsprechend der Corona-Präventionsmaßnahmen ohne Programm, Führungen und Workshops. Aber immerhin der Besuch ist möglich - bei vorheriger Terminbuchung, am besten über die Webseite www.roemer-welt.de.

Die eine oder andere kleine Einschränkung wird es durch den Anbau im Museumsbetrieb bestimmt geben. Aber alle Beteiligten bemühen sich, dass diese Einschränkungen so minimal wie möglich bleiben. Eine Einschränkung ist auf den Bildern bereits ersichtlich: Momentan sind die Parkplätze am Museum leider nicht nutzbar.

Wir bitten unsere Besucher darum, rücksichtsvoll zu parken und die Feuerwehr-Zufahrt zum Gelände der RömerWelt freizuhalten. Auch das nördlich an die RömerWelt angrenzende Feld ist kein Parkplatz!


Am 13.03.2021 von QVINTVS:
Neues von der IRM: Auch die Internationale Reenactmentmesse IRM2021 ist abgesagt

Leider muss auch die Internationale Reenactmentmesse IRM2021 in der RömerWelt Rheinbrohl aufgrund der immer noch erforderlichen Corona-Präventionsmaßnahmen abgesagt werden.

Wir hätten gerne zumindest eine "Reenactmentmesse-light" durchgeführt, aber auch das können wir bei den momentanen Inzidenzwerten nicht verantworten - zudem bietet die 17. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 5.03.2021) hierfür keinen Spielraum.

 

Für viele unserer Aussteller, größtenteils Künstler, Handwerker und/oder Solo-Selbständige, ist der Wegfall dieser Fachmesse und noch immer aller Veranstaltungen eine finanziellexistenzbedrohende Situation.

 

Deswegen bleibt das Online-Aussteller-Verzeichnis der IRM2020 und der vorherigen Reenactmentmessen weiterhin abrufbar .

Über die dort einsehbaren Kontaktinformationen sind unsere Handwerker und Händler direkt für Bestellungen und Aufträge erreichbar.

Bitte helft den Ausstellern der Reentactmentmessen, auch diese harte Zeit zu meistern!

Hier die alphabetische Liste der Aussteller, die auf der IRM2020 zu sehen gewesen wären. Weitere Informationen auf der Webseite www.reenactmentmesse.de/p_aussteller_IRM2020.htm:

 

AES LIQUIDUM
Ammianus GbR - Verlag für historische Romane
Ana Period Shoes
archaeo-artist
Archaeopedi
Archäotechnik textile Fläche
ARS-ASTA
artaes - Bronzeobjekte
Atelier de la Licorne
Aulus Ledermanufaktur
Bücherflohmarkt des Römischen Vicus
Bunte Tuche
Buntschmied
Cultellus
Das Greiftier
derglasperlenmacher.de
Eifelpfeil
Gerberei Csendes
Geschichtshändler.de
Gladiatorenschule Trier
Handweberei ZeitenSprung
Hut und Haube
Keramik-Werkstatt
Kourgane
Lanarius Handspinnerei
Loomed Antiquity
Maßwerk - Historische Schuhe
Mittgard
Northern Leather
Perlenschmiede
Reenactment-Bedarf
Reenactmentbedarf Peter
Schorsch der Schmied
Silberkram
Steinhorst Orthopädieschuhtechnik
Töpferei Münk
TuchundStoff
Wollstoff
www.romanglassmakers.de
Zeitenhandel

 

Für die Aussteller der vorherigen Messen einfach in der bei der Ausstellerliste links oben stehenden Leiste herumklicken. Weitere Infos zur IRM - insbesondere ob und wie es mit der IRM weitergehen wird - gibt es auf der Messe-Webseite www.reenactmentmesse.de.


Am 12.03.2021 von QVINTVS:
Neues aus der RömerWelt Rheinbrohl: Steinkreise und Balken ... und viele Fragen

Eigentlich hätte die RömerWelt in Rheinbrohl am kommenden Sonntag (14.03.2021) den Saisonbeginn 2021 mit einer kleinen Veranstaltung beginnen wollen. Coronabedingt ist das natürlich nicht so wie geplant möglich. Momentan sind wir im Außengelände noch in den letzten Zügen unserer Vorbereitungen. Wenn diese erledigt und alle bürokratischen Hürden genommen sind, dann kann das Limes-Informationszentrum und Erlebnismuseum RömerWelt am caput limitis wieder öffnen, nach jetzigem Stand voraussichtlich am 20.03.2021. Dazu und zu den dann erforderlichen Terminbuchungen für alle Besucher werde ich hier im RömerBlog noch in den nächsten Tagen informieren.

Zwischendurch ein paar Appetizer: Schon seit ein paar Wochen sind uns merkwürdige Dinge im Außengelände des Museums aufgefallen. Haargenau in der Mitte und ein wenig seitlich versetzt stehen da jetzt zwei Steinkreise. Hier sind jeweils sechs schwere, grob bearbeitete Tuffsteinbrocken ringförmig aufgestellt.

Merkwürdig ... ein Steinkreis in einem römischen Museum?
Und dann gleich zwei...?

Und direkt neben den Holz-Palisaden-Elementen...??

Und dann etwas weiter weg, in dem Bogenschieß-Unterstand: Hier liegen zwei dicke, schwere Balken von jeweils 4,30 Metern Länge aus altem Bauholz. Frisch bearbeitet und gestrichen sehen sie aus, mit kleinen ausgestemmten Rinnen. Ein Balken ist etwa in der Mitte durchbohrt. Das sieht aber alt aus - im Gegensatz zu den frischen Sägestellen an den Stirnseiten und den Rinnen.

Haben diese schweren Balken womöglich etwas mit den beiden Steinkreisen zu tun...?

Es bleibt spannend ... die Auflösung folgt demnächst an dieser Stelle ...

 


>>> weiter zu älteren Blog-Einträgen >>>

www.roemerblog.de/ blog.roemischer-vicus.de / www.roemer-blog.de

Autorenverzeichnis, Impressum, Datenschutz- und Haftungssauschlußerklärung siehe separate Seite

Frank Wiesenberg
Mobiltelefon: 0173-2609231
eMail:
www.roemischer-vicus.de

__________________________________________________________________________


Alle Texte und Fotos © Frank Wiesenberg, wenn nicht anders erwähnt.
Entnahme, Kopie und Verwendung nur mit Einverständnis von Frank Wiesenberg!

Contents of this website © Frank Wiesenberg unless statet otherwise.
Unauthorized reproduction prohibited!