Dieser Blog wird gepflegt von
Frank Wiesenberg

Archivseite Juli 2021
Copyright © 202
1

Willkommen beim
Römer-Blog des
RÖMISCHEN VICUS

Der Römer-Blog ist ein Teil des Projekts

www.roemischer-vicus.de

Neben dem kleinen "Blick hinter die Kulissen" sammeln sich im Römerblog einige interessante und auch ein paar kuriose oder lustige Notizen zu den Themen Römer, römisches Reenactment, Living History, Archäotechnik und experimentelle Archäologie an.

Das Römer-Jahr 2021 läuft . Wir werden versuchen, hier einige kleinere Aktionen vorzustellen, die unter den aktuell erforderlichen Corona-Präventionsmaßnahmen durchgeführt werden können.
... schaut öfter mal wieder rein! Oder abonniert gleich den RSS-Newsfeed um keine Neuigkeit zu verpassen!


BLOG-ARCHIV
START

2021 --- Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Janua
r --- 2021
2020 --- Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar --- 2020
2019 --- Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar --- 2019

Am 30.07.2021 von QVINTVS:
Hier kommt Kurt

Das ist Kurt. Kurt hatte es nicht immer einfach in seinem Leben. Vor fast 20 Jahren erblicken er das Licht der Welt in einer fernöstlichen Manufaktur. Nach mehreren Monaten Reisezeit in der bequemen und trockenen Holzkiste kam er zu einer jungen Familie nach Köln-Brück. Dort wurde er heiß geliebt. Die Kinder karrten mit ihm ihre Spielsachen und Vattern die Windsurfklamotten zum Nordseestrand, des öfteren half er beim Getränketransport aus, einmal sogar wurde ihm eine zentrale Rolle beim Vatertagsausflug zuteil.

Doch die Ausflüge sind lange her, die Kinder schon aus dem Haus. Pünktlich zu seiner Volljährigkeit wurde er auch aus der guten Stube neben dem Stufenheck-Ford rausgeworfen und musste fortan sein Dasein bei Wind und Wetter draußen neben der Regentonne fristen. Er wurde wohl nicht mehr geliebt.

Und heute? Heute wurde er gar zum Sperrmüll gestellt. Zusammen mit seinen guten alten Freunden aus Nordseetagen, dem damals stolzen Sonnenschirm und dem einst schnittigen Surfbrett. Bis sich ein vorbeifahrender "Jäger&Sammler" seiner erbarmte und ihn kurzerhand einlud, um seinen nächsten Lebensabschnitt in der RömerWelt zu verbringen. Seine zwei verletzten Füsse sind schon verarztet*. Hoffentlich mit Erfolg. Vielleicht geht es demnächst sogar noch in Kur**. Auf jeden Fall wurde ihm schon neue Kleidung*** versprochen, damit er in seinem zweiten Lebensabschnitt wieder kräftig mithelfen kann.

Heute hat er sogar schon kräftig mit angepackt: ich glaube, dass sich Kurt in seinem neuen Heim schon wohl fühlt.

 

* 2x Schlauch gedreht, Ventil wieder aus dem Felgenloch geführt und aufgepumpt
** Entrosten & Streichen
*** Aufbau


Am 30.07.2021 von QVINTVS:
Terminhinweis: 30 Juli und 1. August 2021 - Glasperlenherstellung und mehr in der RömerWelt

Am kommenden Wochenende werden wieder alle holzbefeuerten Perlenöfen der RömerWelt am caput limitis in Rheinbrohl in Betrieb sein. Da ganz verschiedene Perlenmacherinnen und Perlenmacher an den Öfen arbeiten werden wird es bestimmt wieder ein paar interessante Glasperlen zu sehen geben.

Und am Sonntag ist dann neben den Perlenöfen auch das Backhaus endlich wieder in Betrieb. Wir freuen uns jetzt schon auf das frisch duftende, leckere Brot! Darüber hinaus wird der Steinmetz wieder sein Handwerk vorführen und es gibt sogar mit dem "offenen Bogenschießen" sowie dem Amulette-Bastelworkshop für die Kleinen auch noch ein paar attraktive Mitmach-Aktionen. Hoffen wir, dass auch das Wetter mitspielt.

"Experimentelle Archäologie am Perlenofen" -
Glasperlenherstellung und weitere Aktionen 31. Juli & 01. August

Die zwei im Jahr 2020 vor Ort gebauten Perlenöfen haben mittlerweile bei verschiedenen Einsetzen etliche Glasperlen „produziert“. So kommen sie am Wochenende 31. Juli und 1. August nochmal besonders zur Geltung, denn das Thema der nächsten Aktion im Rahmen des „Belebten Museums“ heißt Glasperlenherstellung. Die Gäste können an beiden Tagen die Befeuerung der Öfen, und die Glasschmelze sowie die Herstellung der Perlen bestaunen. Fragen werden fachmännisch beantwortet und Informationen so anschaulich vermittelt.

Außerdem wird der Sonntag durch zusätzliche Programmpunkte bereichert: seit fast einem Jahr wird wieder im Backhaus Brot nach römischer Rezeptur gebacken. 

Der Steinmetz findet sich in seiner Werkstatt ein und führt sein altes Handwerk vor. Die Kinder erwartet eine Mitmachaktion bei der sie eigene Amulette gestalten können. Darüber hinaus wird sonntags für Besucher ab 10 Jahren freies Bogenschießen angeboten. 

Es gelten die allgemeinen Hygienevorgaben (Maskenpflicht im Innenbereich, Einhaltung der Abstände). 

Eine Anmeldung für den Museumsbesuch ist derzeit nicht notwendig.

Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt:
RömerWelt am caput limitis - Arienheller 1 - 56598 Rheinbrohl
Tel. 02635 921866 - info@roemer-welt.de - www.roemer-welt.de
www.facebook.com/caputlimitis"

Quelle: facebook-Beitrag/Pressemitteilung der www.roemer-welt.de


Am 27.07.2021 von QVINTVS:
Der Niedergermanische Limes ist UNESCO-Welterbe!

Heute wurde dem Niedergermanischen Limes der UNESCO-Welterbe-Status zuerkannt. Der zum Anfang des letzten Jahres von den Niederlanden eingereichte und zusammen mit Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz vorbereitete und erstellte Antrag wurde nach positivem ICOMOS-Gutachten ohne weitere Nachfragen und Anmerkungen angenommen. Der Niedergermanische Limes reicht vom Rheindelta bis zum Beginn des Obergermanischen Limes in Rheinbrohl gegenüber der Vingstbach-Mündung bei Bad Breisig. Damit gelang endlich der Lückenschluss zwischen dem Hadrian's Wall und dem Obergermanischen Limes auf dem Weg zu dem multinationalen Projekt "Frontiers of the Roman Empire".

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle auch vom Römischen Vicus an alle Beteiligten!


Am 13.07.2021 von QVINTVS:
Veranstaltungshinweis: 17. und 18. Juli 2021 - Töpferofenbetrieb in der Römeranlage Lahr

Am kommenden Wochenende soll wieder der römische Töpferofen in der Römeranlage Lahr in Betrieb genommen werden. Koordiniert vom Stadtmuseum Lahr und unterstützt vom Arbeitskreis "Gallo-Römisches Leben Lahr-Dinglingen" haben bereits viele interessierte Gruppen im Vorfeld Töpferwaren hergestellt, die im holzbefeuerten Ofen gebrannt werden sollen.

Noch steht der Ofen seit dem letzten Einsatz im Oktober 2020 abgedeckt im hinteren Teil der Römeranlage. Am Freitag wird sich zeigen, ob und wenn ja, wie viel am Ofen repariert werden muss, bevor er am Samstag mit der vorgetrockneten Ware beladen wird. Wenn alles klappt kann der römische Töpferofen am Sonntag, dem 18. Juli 2021, gegen 16:00 Uhr geöffnet und die fertig gebrannte Keramik entnommen werden.

Parallel zum Ofenbrand ist für das Brennwochenende ein attraktives Programm in Vorbereitung, bei dem auch (aber nicht nur!) der Perlenofen wieder eine Rolle spielen wird. Das genaue Programm ist der lokalen Tagespresse und der Webseite des Stadtmuseums Lahr zu entnehmen: Stadtmuseum Lahr - Römeranlage im Bürgerpark


Am 13.07.2021 von QVINTVS:
Kurzer Rückblick auf den Schmiedekurs am 8.-11. Juli 2021 in der RömerWelt

An den vier Tagen vom 8. bis 11. Juli 2021 wurde in und an der römischen Schmiede der RömerWelt am caput limitis in Rheinbrohl fleißig diverse Hämmer geschwungen. Insgesamt 14 Studierende diverser archäologischer Fachrichtungen der Universität zu Köln haben in zwei Gruppen die Möglichkeit genutzt sich unter fachlicher Anleitung dem Material Schmiedeeisen bzw. Stahl einmal an zwei Tagen an zwei Essen und fünf Ambossen ganz praktisch zu nähern. Ziel der Übung war es, im Rahmen des bereits im vergangenen Wintersemester am Archäologischen Institut der Universität zu Köln gehaltenen Seminars "Römische Schmiedekunst, eine praktische Übung. Blockseminar mit Praxisteil in der RömerWelt am caput limitis Rheinbrohl" ein paar Grundkenntnisse im Schmieden zu erlernen.

Da ich absolut nicht dazu gekommen bin, die Digitalkamera an den vier Tagen einmal in die Hand zu nehmen, gibt es hier nur zwei Hand-Schnappschüsse von ein paar der Schmiedestücke.


Am 6.07.2021 von QVINTVS:
Der Call for papers für den Glastag 2021 am 9. Oktober 2021 ist raus

Aufgrund der Corona-Präventionsmaßnahmen wird der diesjährige Glastag am 9. Oktober 2021 als Hybrid-Veranstaltung, also einer Kombination aus Online-Veranstaltung und Präsenz-Veranstaltung in Amsterdam stattfinden. Aktuell wird um die Zusendung von Vortragsangeboten zu den Themen prähistorisches, antikes, mittelalterliches oder auch neuzeitliches Glas. Alle Informationen finden sich in dem hier herunterladbaren PDF und auf der Webseite www.glastag.de.


Am 1.07.2021 von QVINTVS:
Terminhinweis: 3. und 4. Juli 2021 - Historische Bögen und Bogenschießen in der RömerWelt

Am kommenden Wochenende werden endlich mal wieder unsere Bögen aus dem Regal geholt und aufgespannt. Wenn das Wetter es zulässt werden wieder ein paar Raritäten beim "Historischen Bogenschießen" in der RömerWelt am caput limitis in Rheinbrohl dabeisein. Ein paar dieser Bögen sind auf den Seite "Historisches Bogenschießen" vom Römischen Vicus vorgestellt. Wobei mir jetzt gerade auffällt, dass da der on Originaltechnik hergestellte skythische Reiterbogen noch gar nicht dabei ist. Sollte ich bei Gelegenheit mal ändern.

Mit etwas Glück ist dann durch die neue Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz die Buchung eines Termins für den Besuch der RömerWelt nicht mehr erforderlich. Sollte das wider Erwarten doch noch nötig sein, so ist das ganz einfach telefonisch oder (noch einfacher) über das auf der Webseite der hinterlegte Reservierungsformular möglich.

"Historische Bögen und Bogenschießen in der RömerWelt am Samstag und Sonntag 3. & 4. Juli 2021

Am Samstag und Sonntag 03. und 04. Juli werden in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr im Erlebnismuseum RömerWelt in Rheinbrohl historische Bögen im Vordergrund stehen. Zusätzlich zum Museumsbesuch haben Gäste die Gelegenheit rekonstruierte Bögen wie z.B. einen skytischen oder hunnischen Reiterbogen in Augenschein zu nehmen.

Dazu werden den Besuchern fachspezifische Informationen vermittelt und die unterschiedlichen Bauarten, Geometrien und Besonderheiten bei Funktionsweise und Nutzung sowie Stärken und Schwächen der Bögen aufgezeigt. Weitere Modelle sind u.a. ein indo-persischer Reiterbogen oder auch ein klassischer Eibe-Langbogen sowie ein Flachbogen aus Eschenholz. Als Schussmaterial kommen ausschließlich mit Vogelfedern befiederte Holzpfeile zum Einsatz.

Besucher ab 10 Jahre haben die Gelegenheit im freien Bogenschießen verschiedene Bögen auf dem museumseigenen Bogenschießplatz auszuprobieren. Gegen eine kleine Kostenbeteiligung für das Material kann jeder unter Anleitung seine Konzentrationsfähigkeit und Treffsicherheit in der angegebenen Zeit ausprobieren.

Alle Aktionen werden Corona-konform durchgeführt. Das Museum ist von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Kontakt:
RömerWelt am caput limitis - Arienheller 1 - 56598 Rheinbrohl
Tel. 02635 921866 - info@roemer-welt.de - www.roemer-welt.de
www.facebook.com/caputlimitis"

Quelle: facebook-Beitrag/Pressemitteilung der www.roemer-welt.de

Ein paar kleine Einschränkungen wird es in den nächsten Wochen noch durch die Baustelle an der RömerWelt geben. Die diesjährige Corona-Zwangspause ist zwar bestens genutzt worden; das heißt, der Anbau mit LernWelt-Seminar- und Workshopraum sowie zwei Büros und Küche ist zwar schon sehr weit fortgeschritten, aber eben noch nicht ganz fertig. Im Museumsbetrieb man davon kaum etwas merken. Aber davor, denn durch die Baustelle ist zur Zeit der Parkplatz der RömerWelt nicht nutzbar.

 


<<< zu jüngeren Blog-Einträgen <<<>>> weiter zu älteren Blog-Einträgen >>>

www.roemerblog.de/ blog.roemischer-vicus.de / www.roemer-blog.de

Autorenverzeichnis, Impressum, Datenschutz- und Haftungssauschlußerklärung siehe separate Seite

Frank Wiesenberg
Mobiltelefon: 0173-2609231
eMail:
www.roemischer-vicus.de

__________________________________________________________________________


Alle Texte und Fotos © Frank Wiesenberg, wenn nicht anders erwähnt.
Entnahme, Kopie und Verwendung nur mit Einverständnis von Frank Wiesenberg!

Contents of this website © Frank Wiesenberg unless statet otherwise.
Unauthorized reproduction prohibited!